Ulrich Oehme: Chaos im deutschen Steuerdschungel abschaffen!

Der AfD-Direktkandidat ERZ II, Ulrich Oehme, hat gefordert, das Chaos im deutschen Steuerdschungel abschaffen. „Ich zeige volles Verständnis für die Beschwerde der Sachsenring Management GmbH (SRM) beim CDU-Bundestagsabgeordneten Marco Wanderwitz und dem CDU-Staatssekretär Jens Spahn anlässlich seines Besuches in Oberlungwitz am Mittwoch. Die SRM soll eine Team- und Fahrersteuer unbekannter Höhe an den deutschen Fiskus entrichten. Fachliche Auskünfte sind praktisch nicht verfügbar. Die CDU hat es in ihrer Regierungsverantwortung geschafft, Steuergesetze zu installieren, die nicht mal mehr sie selbst versteht. Das soll sich mit der AfD endlich ändern. Wir fordern eine Reduzierung der Steuern- und Abgabenquote sowie eine Vereinfachung der Steuerregelungen. Die allgemeine Mehrwertsteuer soll um 7 Prozentpunkte gesenkt werden. Steuern müssen einfach, transparent und gerecht sein. Unnütze Steuern wie diese Team- und Fahrersteuer müssen genauso abgeschafft werden wie die deutsche Sektsteuer, die im Jahr 1902 zur Finanzierung der deutschen Kriegsflotte eingeführt wurde – die es nicht mehr gibt.“


 

Archiv

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Diese Seite verwendet Cookies.