Lars Herrmann: Kieler Bildungsministerin in der Realität angekommen!

Der AfD-Direktkandidat Leipziger Land, Bundespolizist Lars Herrmann, hat der Kieler Bildungsministerin Karin Prien (CDU) zur Ankunft in der Realität gratuliert. „Jetzt merkt sie, dass mehr als 30 Prozent Kinder mit schwachen Deutschkenntnissen in einer Klasse nicht wünschenswert sind – ein Wert, der bereits an jeder 10. Schule in Schleswig-Holstein überschritten wird. Die Gewerkschaft der Gymnasiallehrer in Sachsen Anhalt fordert sogar eine Obergrenze von 15 Prozent pro Schule. Eine Kleine Anfrage unserer Landtagsfraktion ergab, dass es an sächsischen Schulen hinsichtlich des Anteils der Schüler mit Migrationshintergrund Spitzenwerte von bis zu 79,5% gibt! Hier ist kein geregelter Unterricht mehr möglich, ohne dass es zu Lasten der Kinder geht. In Pisa-Tests ergab sich, dass Klassen mit mehr als 40 Prozent Kindern, die zu Hause nicht deutsch sprechen, in der 6. Klasse um ein ganzes Schuljahr hinterherhinken. Mit jedem Familiennachzug verschärft sich das Problem. Notfalls müssen Busse eingesetzt werden, um Kinder in Schulen mit einer homogenen Schülerstruktur zu befördern. Die AfD macht sich für eine vernünftige Bildungspolitik stark!“

Archiv

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Diese Seite verwendet Cookies.