Carsten Hütter: linksgrüne Umerziehung in den Hochschulen trägt gewaltsame Früchte!

Der Meißner AfD-Direktkandidat Carsten Hütter (MdL) hat die Zerstörung seiner Wahlplakate durch Meißner Studenten als Resultat der Umerziehung durch linksgrüne Ideologen gegeißelt. „In der Nacht zu heute zerstörten Bewohner des Wohnheims der Fachhochschule Meißen-Bohnitzsch auf der Großenhainer Straße AfD-Plakate. Es ist traurig, dass Studenten einer Hochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege keinerlei Demokratieverständnis mehr haben, sondern mit totalitären Methoden versuchen, demokratische Parteien vom Diskurs auszuschließen. Mein Dank gilt dem beherzten Zeugen, der diesem Treiben ein Ende bereitete. Ich gebe den Studenten die Chance, bis heute Nachmittag 16.00 Uhr in unserer Kreisgeschäftsstelle zu erscheinen und Plakate in Empfang zu nehmen, um damit die heruntergerissenen zu ersetzen. Andernfalls erstatte ich Anzeige.“

Archiv

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Diese Seite verwendet Cookies.