AfD Sachsen: Mittelstand ist auf AfD-Kurs!

Die AfD Sachsen hat die Forderung des Mittelstands nach einer Abkehr von der Leuchtturmpolitik in Sachsen begrüßt. „Wir freuen uns, dass der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) damit eine Forderung unseres Landtagswahlprogramms von 2014 erhebt“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „‘Die AfD Sachsen sieht in einem gesunden Mittelstand die Grundlage einer leistungsfähigen und erfolgreichen Wirtschaft und lehnt die Subventionierung von Leuchtturmprojekten ab: Wirtschaftspolitik ist für uns in erster Linie eine gute Mittelstandspolitik‘, hieß es da auf S. 9. Wenn der BVMV kritisiert, dass die Abwanderung vom Land vor allem in die Städte Dresden und Leipzig durch diese Politik noch beschleunigt wurde und diese Fehlentwicklung zügig korrigiert werden sollte, muss er sich fragen lassen, warum ihm das erst jetzt auffällt.“
Hartung verweist darauf, dass im Ausbau der Breitbandversorgung allein das Allheilmittel nicht zu finden ist. „In der letzten TNS-Studie vom Oktober bemängelten eine Unterversorgung mit Breitband nur 38 Prozent aller Befragten in Sachsen. Vielmehr ist ein Gesamtpaket nötig, zu dem geeignete Finanzierungsinstrumente ebenso gehören wie der Abbau von Überregulierung. Auch dazu hat sich die AfD schon zur Landtagswahl geäußert.“


Für Rückfragen:
Dr. Thomas Hartung
0178/5443426
thomas.hartung@afdsachsen.de

Diese Seite verwendet Cookies.