April 2017

AfD Sachsen: kein ideologischer Medienextremismus gegen Alice Weidel!

Die AfD Sachsen hat die jüngste Berichterstattung über Alice Weidel als ideologischen Medienextremismus kritisiert. „Das Ausmaß an publizistischer Hetze in den vergangenen 48 Stunden ist erschreckend“, resümiert Landesvize Thomas Hartung. „Wenn Printmedien mit dem Hinweis auf die angeblich ‚nationalistische‘ Geprägtheit der AfD skandalisieren, dass Weidel mit ihrer Schweizer Partnerin und ihren Kindern aus Sicherheitsgründen auch einen …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Schulpflicht-Diskussion offenbart Scheitern der Flüchtlingspolitik!

Die AfD Sachsen hat die Forderung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes DSGB nach einer Schulpflicht bis zum Alter von 25 Jahren für Flüchtlinge, die Analphabeten sind, strikt zurückgewiesen. „Krachender kann man das Scheitern der Flüchtlingspolitik von Angela Merkel nicht eingestehen“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „Zuerst hieß es, dass Ärzte und Ingenieure kämen. Danach waren es Fachkräfte, die den AfD-Mitgliedern die Rente …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: kein Orban-Bashing für rechtsstaatliches Handeln!

Die AfD Sachsen hat das politische und mediale Bashing gegen Ungarns Regierungsschef Victor Orban zurückgewiesen. „Es kann nicht sein, dass ein Ministerpräsident eines EU-Staats für rechtsstaatliches Handeln angegriffen wird“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Orban hat völlig Recht, wenn er sein Vorgehen gegen Flüchtlinge und Migranten damit begründet, die Außengrenzen des Schengen-Raums zu schützen, und das auch noch völlig …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: keinen weiteren Cent für die Türkei!

Die AfD Sachsen hat das Ansinnen des türkischen Vize-Regierungschefs und Finanzministers Mehmet Simsek nach deutscher Wirtschaftshilfe zurückgewiesen. „Nur wenige Wochen nach den Nazi-Vorwürfen uns jetzt das Geld aus der Tasche zu ziehen ist unverfroren“, ärgert sich Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Der gescheiterte Militärputsch und seine politischen Turbulenzen sowie eine Reihe blutiger Anschläge haben Investoren ver- und ausländische …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Australisches Modell statt Wassertaxis!

Die AfD Sachsen hat angesichts jüngster Migrantenzahlen aus Nordafrika die Einführung des „australischen Modells“ gefordert: Rücktransport geretteter Flüchtlinge aufs Festland sowie die Zerstörung der Schlepperboote. „Menschen vor dem Ertrinken zu retten, ist für eine humane Gesellschaft selbstverständlich; Taxiunternehmen für die Schleppermafia zu spielen hingegen nicht“, erklärt die Bundes- und Landesvorsitzende Frauke Petry. „2016 wurden …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Überakademisierung ist ein Fakt und muss beendet werden!

Die AfD Sachsen hat dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) die Verbreitung von Fake-News vorgeworfen. „Wer ernsthaft erklärt, dass es keine Anzeichen für eine Überakademisierung gebe, lebt in einer Parallelwelt“, ärgert sich Landesvize Thomas Hartung. „Während wir im Jahr 1996 noch 267.000 Studienanfänger hatten, waren es zwanzig Jahre später 506.000, also fast doppelt so viele. Seit 2014 haben wir mehr Studienanfänger als junge …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: An Kölner Geschäftsschließungen ist nicht die AfD schuld!

Die AfD Sachsen hat den Verein „Stadtmarketing Köln“ aufgefordert, die Ursachen für die beklagten „massiven Beeinträchtigungen“ für Handel, Hotellerie, Gastronomie und Tourismus am Samstag klar zu benennen. „Weder an den Beeinträchtigungen noch den Umsatzverlusten sind die 600 Delegierten der AfD schuld“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer. „Es sind im Gegenteil die erwarteten zehntausenden Demonstranten, von denen einige laut Polizei ihre …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Müssen Wähler in Schleswig-Holstein nicht mehr Deutsch sprechen?

Die AfD Sachsen hat die „Wahlinformationen“ der rotgrünen Kieler Landesregierung in türkischer, arabischer, russischer und polnischer Sprache als Signal zur Einführung des Ausländerwahlrechts kritisiert. „Wenn man bei den Wahlberechtigten einer Landtagswahl, die ausschließlich deutschen Staatsbürgern vorbehalten ist, keine Deutschkenntnisse mehr voraussetzt, ist das die Anerkennung von fehlendem Integrationswillen“, erklärt Landesvize Thomas …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Rausgeschmissenes Gebührengeld für Pseudoexperiment!

Die AfD Sachsen hat das angekündigte Social-Factual-Format „Diktator“ (ZDF neo) als rausgeschmissenes Gebührengeld für ein Pseudoexperiment kritisiert. „Es ist ein Unding, sich mittels eines einwöchigen Bunkerexperiments mit je vier Männern und Frauen damit zu brüsten, dass so direkt, emotional und aktuell das Thema Diktatur in Deutschland noch nie erzählt wurde“, erklärt Landesvize Thomas Hartung. „Das Dritte Reich und die DDR in einen Topf …

Weiterlesen …

AfD Sachsen: Schreiben nach Gehör endlich abschaffen!

Die AfD Sachsen hat die Forderung von Hildegard Stausberg in der WELT sowie Rainer Werner in der FAZ unterstützt, die Methode „Schreiben nach Gehör“ endlich aus den Schulen zu verbannen. „Es ist nun mal wissenschaftlich bewiesen, dass es dem Gehirn leichter fällt zu üben als Gelerntes zu korrigieren“, erklärt Generalsekretär Uwe Wurlitzer, zugleich schulpolitischer Sprecher der Landtagsfraktion. „Eine Unterrichtsdidaktik muss sich am zu …

Weiterlesen …

Archiv

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Diese Seite verwendet Cookies.